Rezepte

Post aus meiner Küche – Bethmännchen

6. Dezember 2012
Post aus meiner Küche Teil 2

Heute komme ich zum 2. Teil aus meinem “Post aus meiner Küche”-Paket.

Wie schon das Rezept von gestern, so ist das heutige auch ein ziemlich einfaches, aber sehr weihnachtliches ohne viel Schnick-Schnack. Was nicht heißen soll, das ich sowas nicht auch gerne mache, siehe meine Schoko-Rum Trüffel mit Olivenöl und Fleur de Sel auf Cozy and Cuddly. Und das Rezept, das ich morgen blogge ist noch einfacher, aber ein echtes Highlight.

Bethmännchen - fertig!

Bethmännchen

Zutaten für ca. 40 Stück (bei mir sind es diesmal nur 29 geworden):

  • 300 Gramm Marzipan-Rohmasse
  • 80 Gramm Puderzucker
  • 70 Gramm geschälte und gemahlene Mandeln
  • 40 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL Rum (am besten abschmecken, es darf auch mehr sein)
  • 50 Gramm ganze geschälte Mandeln

 

Die Marzipan-Rohmasse grob zerkleinern. Den Puderzucker sieben und das Eiweiß und Eigelb trennen. Das Marzipan, der gesiebte Puderzucker, die gemahlenen Mandeln, das Mehl, das Eiweiß und den Rum mit den Händen kräftig verkneten. Danach den Teig etwa 1 Stunde kalt stellen. Während dessen die ganzen Mandeln längs halbieren.

Den Backofen auf ca. 150 Grad vorheizen. Aus der Marzipanmasse etwa 40 kleine Kugeln formen und jeweils mit 3 Mandelhälften hochkant seitlich um die Kugeln verziehren und fest andrücken.

Das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen und die Bethmännchen dünn damit bestreichen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und ca. 15 Minuten backen. Bethmännchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

Marzipan gehört für mich zu Weihnachten, wie das Ei zu Ostern! Deshalb gehören für mich die Bethmännchen inzwischen zu den Lieblingsweihnachtskeksen.

 

Viel Spaß beim nachbacken, Euer Mark

You Might Also Like

2 Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: