Über mich

Tja was soll man hier schreiben. Es gibt ja die unterschiedlichsten Ansichten darüber. Die Einen sagen: „Gib bloß nicht zu viel Preis“, die Anderen sagen: „Wenn du nichts zu verbergen hast, schreib was du willst“. Ich versuche es mal auf meine Art.

Ein häkelnder und nähender Mann? Genau! Ich weiß auch nicht, was mich geritten hat aber es bringt mir sehr viel Spaß. Und wie kam ich dazu? Meine liebe Frau Daniela (die auch dieses tolle Blog nach meinen Vorstellungen programmiert hat!!!), lies sich von ihrer Mutter das Stricken zeigen. Das hatte zur Folge, das sie abends neben mir auf dem Sofa saß und mit den Nadeln klapperte. Auf Dauer wurde mir dies zu langweilig und ich fragte auch ihre Mutter, ob sie mir nicht das häkeln zeigen könnte. Das Gleiche wollte ich nicht machen, denn so kann man sich auch bei Projekten ergänzen. Also fing ich im Winter 2009 mit dem Häkeln an und seit dem hänge ich an der Nadel.
Zum Nähen kam ich durch eine liebe Freundin, die am Landestheater in Flensburg als Schneidermeisterin arbeitet. Doch leider hatte es sich erst im Frühjahr 2010 ergeben, das ich dies vertiefen konnte. Zuerst war ich natürlich überfordert mit dem einfädeln, Sticharten und Fadenspannung. Aber nach ein paar Versuchen brachte auch dies immer mehr Spaß und die ganzen Nähideen konnte ich bis heute nicht fertigen und es kommen fast täglich Neue dazu.

Beruflich habe ich schon einiges gearbeitet. Vom Dekorateur zum Rettungssanitäter über den Mediengestalter, ein Abstecher in die Altenpflege und jetzt arbeite ich als Online-Redakteur.

Ansonsten liebe ich alles schöne: meine Frau, Zeit mit meinen Kindern verbringen, schicke Klamotten, ausgefallene Schuhe, am Strand spazieren, leckere Kaffeespezialitäten in tollen Cafes, deftiges selbstgekochtes Essen und vieles mehr. Das mit den schicken Klamotten ist so eine Sache. Ich weiß nicht ob ich da etwas anders bin, aber ich finde alle Herrenklamotten von der Stange total langweilig. Vielleicht kennt ja jemand eine gute Adresse, ansonsten muss ich mir wohl selber was nähen.

Ich wünsche Euch viel Spaß, mit meinen Blog.

Liebe Grüße, Euer Mark